LEGO® Braille-Steine - Spielerisch die Brailleschrift lernen

In diesem Forum könnt ihr euch über das Lernen und Lehren der Punktschrift austauschen. Teilt eure bestem Methoden, Tipps und Materialen die den Umgang mit den 6 kleinen Punkten erleichtern!
Antworten

LEGO® Braille-Steine - Spielerisch die Brailleschrift lernen

Beitrag von Reiner Delgado DBSV Mitarbeiter » 19.10.2020, 21:58

Endlich sind sie da! Durch die Anregung blinder menschen hat sich die LEGO Foundation dazu entschlossen, Steine mit Braille-Buchstaben darauf herstellen zu lassen. Diese werden nun international für das spielerische Erlernen der Brailleschrift bereitgestellt.
In Deutschland ist das Deutsche Zentrum für barrierefreies Lesen (dzb lesen) Partner der LEGO Foundation und für die Verteilung der LEGO® Braille-Steine für den Unterricht mit Kindern sowie für die Weitergabe spielerischer Lernmethoden zuständig.
Der DBSV ist Partner des dzb lesen im LEGO Projekt. Die Steine eignen sich nicht nur für das Braille Lernen von Kindern sondern für alle, die mit Brailleschrift (neu) lesen lernen wollen.
Personen, die Braille unterrichten und Interesse an den LEGO® Braille-Steinen haben, können sich per Mail melden beim DBSV, Reiner Delgado, r.delgado@dbsv.org
Dieses Forum bietet Raum zum Austausch über interessante, unterhaltsame Methoden und Spiele, um Menschen an das Ertasten der Punkte, die Form der Buchstaben und das Lesen der Brailleschrift heranzuführen. Braille Lernen kann ganz schön anstrengend sein, aber hier geht es vor allem um den Spaß. Denn was Spaß macht, lernt man viel lieber und viel leichter.

Beschreibung der LEGO® Braille-Steine Boxen

Beitrag von Reiner Delgado DBSV Mitarbeiter » 19.10.2020, 22:07

Die Grundlage für die Braille-Steine sind die klassischen LEGO Steine mit 8 Noppen auf der Oberseite. Hat man einen solchen Stein hochkant vor sich, so fehlen die unteren beiden Noppen. Hier ist das entsprechende Zeichen in Schwarzschrift dargestellt.
Es bleiben 6 Noppen in der Form eines Braille-Vollzeichens. Aus Kombinationen dieser 6 Noppen werden nun alle Buchstaben, Satzzeichen, die Lautkürzungen der deutschen Vollschrift (au, ei sch etc.) sowie das Zahlzeichen gebildet.
Die Buchstaben, die im Deutschen häufiger vorkommen, sind in jeder Box auch häufiger vertreten.
3 Grundplatten in jeder Box erlauben das Aufsetzen der Braille Steine.

Buchstabentürme

Beitrag von Reiner Delgado DBSV Mitarbeiter » 19.10.2020, 22:08

2 oder mehr Teilnehmende sollen aus einer bunten Mischung von Steinen möglichst viele Steine mit demselben Buchstaben heraussuchen und daraus einen Turm bauen.
Z. B.: Spielerin 1: R und Spieler 2: T.
In einer Minute sollen möglichst hohe Türme entstehen.
Bei der Vorbereitung ist darauf zu achten, dass von den Buchstaben, die herausgesucht werden sollen, auch gleich viele zur Verfügung stehen.

Metamorphosen

Beitrag von Reiner Delgado DBSV Mitarbeiter » 19.10.2020, 22:10

Auf die Grundplatte werden Buchstaben zu einem Wort zusammengesetzt.
Die Teilnehmenden setzen nacheinander einen Stein auf einen der vorhandenen Buchstaben, sodass ein neues sinnvolles Wort entsteht.
Beispiel: Wald - wild - wird - wirt - wart Wert - West - Welt etc.
Fällt einem Spieler keine neue Variante ein, ist die nächste an der Reihe.
Wenn alle Teilnehmenden passen, dürfen in der nächsten Runde zwei Buchstaben aufgesetzt werden.
Es können auch Buchstaben hinten oder vorn angefügt werden, statt welche aufzusetzten.

Neue Zeichen erkennen

Beitrag von Reiner Delgado DBSV Mitarbeiter » 04.12.2020, 22:59

Eine einfache Übung mit vielen Variationsmöglichkeiten ist, ein bestimmtes Zeichen unter vielen herauszufinden.
Beispiele:
- Der erste Buchstabe, der gelernt wird, ist das A. Man kann eine Reihe Y auf die Platte setzen und dazwischen gibt es ein oder einige A. Diese sollen entdeckt werden.
- Man kann verschiedenste Zeichen in eine Reihe setzen und dazwischen einige A, die gefunden werden müssen.
- Man kann die Platte ganz durcheinander voller Zeichen setzen und dazwischen A, die gefunden werden müssen.
- Man kann eine Reihe A verkehrt herum aufsetzen und dazwischen ein oder einige A richtig herum, die gefunden werden müssen.
Dies lässt sich mit beliebigen anderen Zeichen machen, auch mit mehreren, z. B. alle Z und alle N finden. Oder auch mit wörtern: In einem gesetzten Satz alle Stellen finden, wo ES vorkommt.

Spielerisches Kennenlernen der Brailleschrift – „Ei-Memory“ von Rebekka Seidel

Beitrag von Reiner Delgado DBSV Mitarbeiter » 20.01.2021, 10:18

Wie bei einem Karten-Memory ist es bei dem Ei-Memory das Ziel, das Pärchen zu finden bzw. ein Pärchen zu bilden.
Dazu benötigt man einen 6er-Eierkarton mit am besten Holz- oder Plastikeier (sind stabiler als normale Eier), eine rutschfeste Unterlage oder eine Legoplatte und die Braille LEGO-Steine. Der Eierkarton wird hochkant neben die Unterlage/Legoplatte aufgestellt. Auf dieser werden zu anfangs drei LEGO-Steine mit den Buchstaben A, B und C aufgelegt. In den Eierkarton wird oben links ein Ei reingelegt, sodass ein A nachgestellt wird. Der Teilnehmende fühlt zuerst den Eierkarton mit dem darin liegenden Ei ab und soll dann bei den LEGO-Steinen auf der Unterlage/Legoplatte den pas-senden Stein finden, sodass der „Braille-Eierkarton“ und der LEGO-Stein ein Pärchen bilden. Dies kann mit verschiedenen Buchstaben wiederholt werden.
Eine weitere Methode ist, dass auf der Unterlage/Legoplatte mehrere LEGO-Steine mit unterschied-lichen Buchstaben hingelegt werden, aber ein Buchstabe ist doppelt. Dieses Pärchen soll gefunden werden und dann im „Braille-Eierkarton“ von dem Teilnehmenden mit dem Einsetzen von den Ei-ern an der richtigen Stelle nachgestellt werden.
Diese Methoden sind auf einer basalen Art und Weise zum Kennenlernen der Brailleschrift für Menschen mit Seh- und Mehrfachbehinderung gedacht.
(von Rebekka Seidel, Nikolauspflege, www.nikolauspflege.de

Antworten