Games für Smartphones

Alles rund um Medien: Hier ist Platz für Filmtipps, Fragen zum perfekten Sound, oder die neusten Hörbücher.
Antworten
  • Benutzeravatar
    Alice Rollet
  • DBSV Mitarbeiter
  • Beiträge: 25
  • Registriert: 15.01.2021, 09:45

Games für Smartphones

Beitrag von Alice Rollet DBSV Mitarbeiter » 20.01.2021, 12:28

Die hier vorgestellten Spiele werden solo oder online mit anderen Spielern auf dem Smartphone gespielt.
Audiogames werden nur nach Gehör gespielt. Auf dem Bildschirm tut sich meistens nichts. Da man sich in einer rein akustischen Umgebung orientieren muss,
sollte man immer Ohr- oder Kopfhörer tragen. Audiogames werden solo gespielt und erfordern keine Internetverbindung.
Massively Multyplayer Online Games (MMO) benötigen immer eine Internetverbindung, weil man darin mit anderen Spielenden interagiert.
Und was spielt ihr so? Stellt hier gerne eure Lieblingsgames mit einer kurzen Beschreibung vor.

  • Benutzeravatar
    Alice Rollet
  • DBSV Mitarbeiter
  • Beiträge: 25
  • Registriert: 15.01.2021, 09:45

Frequency Missing (Audiogame)

Beitrag von Alice Rollet DBSV Mitarbeiter » 20.01.2021, 12:38

Was ist "Frequency Missing"?

Ein spannendes Mystery-Game um einen verschwundenen Reporter. Als neue Kollegin in einer Radiostation bewegt Ihr Euch durch den Sender, untersucht Räume, sprecht mit Kollegen und löst Rätsel, um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.
Das eindrückliche Audio-Design versetzt Euch hinter die Kulissen eines Radiosenders. Das Spiel ist englischsprachig, aber die Dialoge sind einfach gehalten. Es wird mit spieleigenen Gesten im Querformat gespielt.

Link zu "Frequency Missing" im App Store:
https://apps.apple.com/us/app/frequency ... 398341698

Link zu "Frequency Missing" im Google Play:
https://play.google.com/store/apps/deta ... Mar2515-1

  • Benutzeravatar
    Alice Rollet
  • DBSV Mitarbeiter
  • Beiträge: 25
  • Registriert: 15.01.2021, 09:45

Sound Of Magic (Audiogame)

Beitrag von Alice Rollet DBSV Mitarbeiter » 20.01.2021, 12:44

Was ist "Sound Of Magic"?

Ein humorvolles Fantasy Abenteuer für Jung und Alt. Ihr müsst Zauberrunen auf den Touchscreen zeichnen, Klopfzeichen enträtseln und skurrilen Wesen Geheimnisse entreißen.
Mit spieleigenen Gesten bewegt man die Figur und wendet Gegenstände an. Es kommt hier nicht auf schnelle Reaktion und Richtungshören an, sondern auf Findigkeit und Geduld.
VoiceOver oder TalkBack müssen nicht deaktiviert werden.

Link zu "Sound Of Magic" im App Store:
https://apps.apple.com/de/app/sound-of- ... l=de&ls=1

Nicht verfügbar mit Android.

Kennt das schon jemand? Was denkt ihr darüber? Habt ihr bereits ein Lieblings-Smartphone-Spiel?

  • Benutzeravatar
    Alice Rollet
  • DBSV Mitarbeiter
  • Beiträge: 25
  • Registriert: 15.01.2021, 09:45

FEER - Running Blind" (Audiogame)

Beitrag von Alice Rollet DBSV Mitarbeiter » 20.01.2021, 12:54

Was ist "FEER - Running Blind"?

Zombies links und rechts, Knochenhände von unten, Rabenvögel von oben - und während man all diesen Gefahren entkommt, soll man noch gute Fehen retten. Eine rasante Verfolgungsjagd, bei der es auf schnelles Reaktionsvermögen und ein gutes Richtungsgehör ankommt.
Das Spiel hat eigene Gesten und wird im Querformat gespielt. VoiceOver oder TalkBack müssen während des Spiels nicht deaktiviert werden.

Link zu "FEER - Running Blind" im App Store:
https://apps.apple.com/app/id1422421760


Nicht verfügbar mit Android.

Link zur Webseite "FEER The Game":
https://www.feer.at/index.php/de/feer/

  • Benutzeravatar
    Alice Rollet
  • DBSV Mitarbeiter
  • Beiträge: 25
  • Registriert: 15.01.2021, 09:45

A Blind Legend (Audiogame)

Beitrag von Alice Rollet DBSV Mitarbeiter » 20.01.2021, 13:00

Was ist "A Blind Legend"?

Ein wirklich legendäres Action-Abenteuer mit binauraler Klangarchitektur. Es ist englischsprachig, aber traut Euch ran. Es lohnt sich.
Der blinde Ritter Edward Blake sucht seine entführte Frau und wird dabei von seiner sehenden Tochter Louise unterstützt.
Mit spieleigenen Gesten steuert man den Ritter und bedient Schwert und Schild. In der 3D-Klangwelt orientiert man sich nach Geräuschen, um Pfeile mit dem Schild abzuwehren, im Schneesturm einen Höhleneingang zu finden oder der vorauslaufenden Tochter zu folgen.
VoiceOver oder TalkBack müssen nicht deaktiviert werden.

Link zu "A Blind Legend" im App Store:
https://apps.apple.com/de/app/a-blind-l ... d973483154

Link zu "A Blind Legend" im Google Play:
https://play.google.com/store/apps/deta ... =fr&gl=US

  • Benutzeravatar
    Alice Rollet
  • DBSV Mitarbeiter
  • Beiträge: 25
  • Registriert: 15.01.2021, 09:45

Schredder Chess (Schach)

Beitrag von Alice Rollet DBSV Mitarbeiter » 20.01.2021, 13:11

Was ist "Schredder Chess"?

Schredder ist eine Schach-App, die auf iOS barrierefrei spielbar ist.
Auf dem Touchscreen werden die Felder mit ihrer jeweiligen Notation (A1 - H8) von VoiceOver ausgegeben. Wenn eine Figur darauf steht, wird auch diese angesagt. Man kann mit Links- bzw. Rechtswisch Feld für Feld durch das Spielbrett navigieren oder das Brett mit einem Finger erkunden.

Um eine Figur zu ziehen, doppeltippt man zuerst auf das Ausgangsfeld und anschließend auf das Zielfeld. Danach wird der gegnerische Zug angesagt. Man kann sich die letzten Züge aber auch in der Anzeigeleiste am unteren Bildschirmrand beliebig oft wiederholen lassen.

Die App hat außerdem den Vorteil, dass sie sich der Spielstärke des Gegners anpasst und man damit als Anfänger nicht so schnell entmutigt wird.
Für den Anfang reicht die kostenlose Lite-Version völlig aus, die eine maximale Spielstärke von 1500 ELO erreicht.

Link zu "Schredder Chess" im App Store:
https://apps.apple.com/de/app/shredder- ... d343795703

Link zu "Schredder Chess" im Google Play:
https://www.shredderchess.com/de/mobil/ ... roid.html

  • Benutzeravatar
    Alice Rollet
  • DBSV Mitarbeiter
  • Beiträge: 25
  • Registriert: 15.01.2021, 09:45

Subwords (Wissen und Geschicklichkeit)

Beitrag von Alice Rollet DBSV Mitarbeiter » 20.01.2021, 13:15

Was ist "Subwords"?

Subwords ist eine Mischung aus einem Quiz und einem Wort-Suchspiel. Wörter, die in ihre Silben zerlegt worden sind, müssen wieder zusammengesetzt werden.
Jedes Level hat ein anderes Thema, von Allgemeinwissen wie Gemüsesorten oder Instrumente bis zu Chemischen Elementen oder Griechischer Mythologie. Man muss sich also in einem Thema etwas auskennen, um zu wissen, wonach man suchen muss.
Weiß man mal nicht weiter, kann man einen Tipp bekommen und gleichzeitig ein neues Wort lernen.
Durch Schnelligkeit beim Lösen kann man bis zu sechs Sterne pro Level erreichn. Durch das erhalten der Sterne werden weitere Level freigeschaltet, die bis dahin als versteckte Level angezeigt werden.
Das kurzweilige Solospiel ist für iOS erhältlich und mit VoiceOver spielbar.

Link zu "Subwords" im App Store:
https://apps.apple.com/us/app/subwords/id1205201517

Alt-Frequencies (Audiogame)

Beitrag von Robbie Sandberg DBSV Mitarbeiter » 20.01.2021, 16:58

Was ist "Alt-Frequencies"?

Ein verzwicktes Game mit coolen Stimmen und pfiffiger Bedienungsmechanik. Die Menschen werden gezwungen, in einer Zeitschleife zu leben. Ihr müsst zwischen Radiosendern zappen, auf bestimmte Informationen achten und diese aufnehmen. Wenn Ihr die Aufnahmen bei anderen Sendern unterbringt könnt Ihr die Menschheit aufrütteln.
Das Spiel hat eigene Gesten, kann aber bei aktiviertem VoiceOver gespielt werden.

Link zu "Alt-Frequencies" im App Store:
https://apps.apple.com/de/app/alt-frequ ... mpt=uo%3D4

Link zu "Alt-Frequencies" im Google Play
https://play.google.com/store/apps/deta ... iesandroid

Lords & Knights (MMO)

Beitrag von Robbie Sandberg DBSV Mitarbeiter » 24.01.2021, 14:40

Lords & Knights ist ein Aufbau-Strategiespiel. Als mittelalterlicher Burgherr müsst Ihr eine Burg aufbauen. Dazu gehört es Rohstoffe zu fördern, Gebäude
auszubauen, Soldaten zu rekrutieren, die Burgen anderer Spielenden auszuspionieren, anzugreifen oder mit ihren Besitzern Handel zu treiben. Andere Spielende können natürlich genau so angreifen und spionieren. Man kann mit anderen Spielenden Bündnisse eingehen oder bestehenden Bündnissen beitreten, um sich vor Angriffen zu schützen. Kommuniziert wird über spielinterne Foren. Wer eine Burg aufbaut, erhält zwei wochen Angriffsschutz, damit die Chance besteht, während der Schonzeit eine Verteidigung aufzubauen.
Das Spiel kann gratis gespielt werden, allerdings dauert der Aufbau dann sehr lange. Wenn man per In-App-Kauf Goldbestände kauft, kann man die Rohstoffförderung und die Waffenherstellung beschläunigen.

Das Schwesterspiel Celtic Tribes funktioniert nach dem gleichen Prinzip, nur dass Ihr statt einer Burg ein keltisches Dorf aufbauen müsst.
Die Spiele für iOS sind weitgehend barrierefrei und können mit VoiceOver gespielt werden. Die Android-Versionen sind mit TalkBack nicht spielbar.

Ihr findet diese und weitere Spiele auf den Seiten des Herstellers Xyrality.

Kniffel fürs iPhone: Roll It

Beitrag von Reiner Delgado DBSV Mitarbeiter » 04.02.2021, 21:33

Mit der App Roll it! kann man auf dem iPhone Kniffel spielen;
https://apps.apple.com/de/app/roll-it/id327076808
Man tippt auf Würfeln oder schüttelt das Gerät. Dann werden die fünf gewürfelten Werte in einer Reihe angezeigt. Man erreicht diese durch Wischen oder durch berühren auf dem Display. Mit Doppeltipp wählt man Würfel aus, die man damit quasi rauslegt. Beim erneuten Würfeln bleiben dies rausgelegten Würfel erhalten. Nach dreimaligem Würfeln muss man sein ergebnis eintragen und tippt dazu auf den entsprechenden Eintrag in der Liste, z. B. Kleine Straße 30.
Dann gibt man das Gerät an die nächste Mitspielerin weiter. Man kann auch mit mehreren Geräten online gegeneinander spielen.
Die App ist sehr einfach und intuitiv. Sehende können damit auch leicht lernen, wie man ein iPhone mit VoiceOver bedient.

  • Benutzeravatar
    Felix Högl
  • DBSV Mitarbeiter
  • Beiträge: 21
  • Registriert: 05.06.2019, 10:36

Spieletest "To the Dragon Cave"

Beitrag von Felix Högl DBSV Mitarbeiter » 19.09.2022, 12:19

Hallo ihr,

Vor kurzem haben wir einen Testzugang zum neuen Audiogame "to the Dragon cave" bekommen. Phillip hat den Titel für uns getestet. Hier sein ausführlicher Bericht:

Als ich das Spiel begann, erlebte ich erstmal zwei kleine „Oh nein, bitte nicht!“-Momente. Zum einen wegen der Story: eine Prinzessin, die in einer Burg eingesperrt ist und dort von einem bösen Drachen (äh… ein Drache in einer Burg?) gefangen gehalten wird. Ein Prinz, der kommt, um sie zu befreien. Nicht gerade originell, dachte ich.
Aber dann wurde ich positiv überrascht: Als Spieler übernahm ich nicht die Rolle des Prinzen, sondern die der Prinzessin. Denn der Prinz scheitert schon auf dem Weg durch den dunklen Wald an einer Horde Zwerge, sodass die Prinzessin sich selbst befreien muss, um sich dann in eigener Person auf den Weg zu machen, um den Drachen zu töten. Schön. Das gefällt mir.
Der zweite Schreckens-Moment bezog sich auf die deutschen Synchronstimmen. Ich fühlte mich ein wenig in die Zeiten zurückversetzt, in denen ich noch Hörbücher der DZB Leipzig auf Kassette gehört hatte. Die Texte sind sehr überdeutlich und langsam gesprochen und wirken so sehr unauthentisch. Auch der Wiener Dialekt der Prinzessin lenkte mich etwas ab, denn ich musste immerzu an Professor Umbridge denken, die bösartige Lehrerin für Verteidigung gegen die dunklen Künste aus dem fünften Band der Harry Potter-Bücher.
Nun ja, mit der Zeit gewöhnte ich mich daran - wenn auch der Satz der sprechenden Taube, die im Spiel als Führerin fungiert, mit dem sie sich vorstellt („Hallo, ich bin eine sprechende Taube.“) mir in guter Erinnerung geblieben ist. Diese Einführung der Figur hätte sich vielleicht auch etwas eleganter gestalten lassen. Aber gut.

Das Spiel besteht letztlich aus einer Abfolge von Kämpfen. Dabei stehen der Hauptfigur zwei, später drei Waffen zur Verfügung: eine Armbrust (auswählbar durch Wischen mit zwei Fingern nach links), ein Schwert, das später zu einem Diamanten-Schwert upgegradet werden kann (auswählbar durch Wischen mit zwei Fingern nach rechts) und auf späteren Levels ein Feuerball (Handy schütteln zum Abfeuern).
Die Gegner kommen langsam auf die spielende Person zu (man hört Schritte, Schnaufen, Fauchen - je nach Gegner -, die lauter werden). Indem man mit einem Finger nach links oder rechts über den Bildschirm wischt, kann man sich drehen. Wenn die Geräusche des herannahenden Gegners in der Mitte sind, kann man mit einem Wischen nach oben einen Armbrustbolzen abschießen bzw., wenn man zuvor das Schwert ausgewählt hat, einen Schwertstreich führen. Natürlich steigt die Stärke der Gegner mit voranschreitendem Spiel.
Im Prinzip ist diese Gestaltung des Kampfgeschehens recht klassisch, würde ich sagen. Das Drehen nach links und nach rechts schien mir etwas schwerfällig zu sein, zumindest, wenn man sich weit drehen muss, um einen Gegner genau in die Mitte zu bekommen. Außerdem ist es sehr schwer, die Gegner mit der Armbrust zu treffen, wenn sie noch weit entfernt sind (was aber ja auch realistisch ist). Insgesamt kann man sich an die Steuerung aber gewöhnen und die Kämpfe bestehen.
Abgesehen von der Stärke der Gegner wird Abwechslung in die Kämpfe durch die Veränderung der Umgebung (Burg, Wald, Feld, Schloss des bösen Magiers, See, Schnee, Totenstadt, Drachenhöhle) gebracht. Außerdem sind die Gegner natürlich immer andere Kreaturen, die anders klingen. Besonders hervorgehoben seien hier die Vampir-Schafe, die wirklich sehr abgespacete Geräusche von sich geben, bevor sie einen angreifen.
Die Story wird weitererzählt durch die sprechende Taube, die durch die Geschichte führt. Sie hat auch die Aufgabe, der Prinzessin nach jedem Kampf neue Munition für die Armbrust, neue Heiltränke, Feuerbälle und das bessere Schwert zu besorgen. Hier wird das Storytelling wieder ein wenig unplausibel: Die Taube fliegt nach jedem Kampf mal schnell zum nächsten Marktplatz, um die Sachen zu besorgen. Hmm…
An zwei Stellen des Spiels lassen sich Entscheidungen über den weiteren Verlauf treffen: Wenn man den bösen Magier besiegt hat, verwandelt sich dieser in einen Frosch. Der Prinzessin wird die Entscheidung überlassen, ob sie den Frosch zertreten oder weghüpfen lassen möchte. Ich habe mich beim ersten Mal fürs Weghüpfenlassen entschieden - was ein recht amüsantes und grausames Ende für den Prinzen zufolge hatte. Denn dieser hat sich im Wald vor den Feinden versteckt und taucht in der aller letzten Szene wieder auf. Zumindest tut er das, wenn man die zweite Entscheidung entsprechend trifft: Nachdem die Prinzessin den Drachen getötet hat, fragt die Taube, ob sie denn nun jetzt den Prinzen retten möchte oder lieber nicht (die Taube ist übrigens dagegen). Wenn man sich dafür entscheidet, findet man den Prinzen in seinem Versteck. Allerdings taucht kurz, bevor man da ist, der Frosch bei ihm auf. Der Prinz küsst ihn, in der Hoffnung, es verberge sich eine Prinzessin dahinter. Leider verbirgt sich aber der böse Magier hinter dem Frosch, der den Prinzen freudig einäschert. Schade.
Da ich das Spiel nicht direkt ein zweites Mal ganz durchspielen wollte, weiß ich nicht, was am Ende passiert wäre, wenn man den Frosch doch zertreten hätte.

Insgesamt ist „To the Dragon Cave“ ein durchaus kurzweiliges Audio Game mit einer Story, die zwar nicht vor Originalität strotzt, die aber durch einige schöne Gecks durchaus Freude bringt (der Rollentausch von Prinz und Prinzessin, der Frosch etc.).
Gewünscht hätte ich mir definitiv eine bessere Synchronisierung auf Deutsch und die Möglichkeit, sich im Spiel selbstständig zu bewegen. Denn das fehlt vollständig: Man wird von der Taube immer direkt in die nächste Szene geführt, wo man dann wieder kämpfen muss.
Dennoch: Obwohl das Spiel vielleicht mit „A blind legend“ aufgrund der fehlenden Bewegungsmöglichkeiten und der im Allgemeinen etwas weniger ansprechenden, wenn auch geckigeren Story nicht ganz mithalten kann, würde ich ihm meine Spielempfehlung aussprechen.

Der Titel ist auf Android und IOS Geräten für 5,99€ verfügbar
Vielen Dank Phillip für den umfassenden Bericht.

Antworten