Ampelpilot App - Jetzt nur noch bei grün gehen?

Ob ganz oldschool O&M, oder modern mit dem Smartphone: Dies ist das Forum für Fragen zum Raus-, Rum- und Ankommen.
Antworten

Ampelpilot App - Jetzt nur noch bei grün gehen?

Beitrag von Reiner Delgado DBSV Mitarbeiter » 21.08.2019, 13:17

Ampelpilot ist eine kostenlose App für iOS und Android, die blinden und sehbehinderten Menschen ansagt, ob eine Ampel gerade grün ist.
Das funktioniert denkbar einfach: Die rückseitige Kamera des Smartphones wird in Richtung der Ampel auf der anderen Straßenseite gehalten. Wenn die App keine Ampel erkennt, sagt sie dies an. Wenn sie eine rote Ampel erkennt, sagt sie: Warten, warten, warten ...
Findet die App eine grüne Ampel, sagt sie: Es ist grün, es ist grün ...
Das klingt ja toll. Ampeln mit Knopf, Piep- und Vibrationssignal sind also künftig überflüssig?
Ich benutze die App seit Kurzem manchmal. Sie erkennt die Ampel nicht immer und sagt auch nicht immer zuverlässig an, wenn es grün wird. Probleme gibt es natürlich, wenn im Blickfeld der Kamera mehrere Ampeln stehen, z. B. bei einer Mittelinsel mit Ampel. Und dann gibt es ja auch noch den Parallelverkehr. Im Unterricht in Orientierung und Mobilität lernt man, auf den Verkehr zu hören, der neben einem parallel losfährt. Denn dann wird es meistens auch für die Fußgänger grün.
Es gibt aber in Berlin tatsächlich eine Ampel ohne Blindensignal und am Verkehr kann man gar nicht gut hören, ob grün wird. Auf der anderen Seite steht nur eine Ampel und es gibt keine Mittelinsel. Und da ist die App Ampelpilot tatsächlich sehr hilfreich für mich.

Antworten