Routago Assist - genaue Navigation im Straßenverkehr

Ob ganz oldschool O-und-M oder modern mit dem Smartphone: Dies ist das Forum für Fragen zum Raus-, Rum- und Ankommen.
Antworten
  • Benutzeravatar
    Benjamin Hofer
  • Beiträge: 26
  • Registriert: 26.09.2019, 08:14
  • Wohnort: Bamberg, Bayern

Routago Assist - genaue Navigation im Straßenverkehr

Beitrag von Benjamin Hofer » 12.07.2020, 19:46

Die App Routago Assist wurde ja hier im Forum schon mal angesprochen. Sie stammt von Entwicklern aus Deutschland und verspricht hauptsächlich eine genauere und speziell auf Fußgänger abgestimmte Routenführung.

Ihr findet sie im App Store (iPhone), wenn ihr nach Routago sucht.
Ich selbst hab das ganze mal ausprobiert: Obwohl noch ein paar Funktionen fehlen, die man von anderen Navis gewohnt ist, macht die App einen guten Eindruck. Und tatsächlich versucht sie die Routen genauer auf Fußgänger abzustimmen. Kreisverkehre werden so z. B. umgangen. Auch Ampeln werden häufig richtig angesagt, was mich positiv überrascht hat. In der Umgebungsansicht werden zum Beispiel auch für uns nützliche POI's wie Parkbänke oder Mülleimer korrekt erkannt.
Ich bin sehr gespannt, was sich da noch tut.

Interview zu Routago bei sightviews

Beitrag von Reiner Delgado DBSV Mitarbeiter » 01.12.2020, 13:10

Im sightviews Podcast gibt es ein interessantes ausführliches Interview zu Routago: hier anhören

Rutago selbst getestet

Beitrag von Reiner Delgado DBSV Mitarbeiter » 22.04.2021, 23:10

Ich habe Rutago kürzlich selbst ausprobiert und bin enttäuscht. Die Routen waren kaum nachvollziehbar, z. B.
Ich soll eine Straße überqueren, um sie sie 500 m weiter wieder zurück zu überqueren.
Ich werde für 40 m in eine Sachkgasse geführt, soll umkehren und dann meinen Weg wieder fortsetzen.
Ich soll in eine Straße links einbiegen, vorher aber auf der rechten Straßenseite gehen. Genau da, wo die Straße links rein geht, soll ich dann überqueren und abbiegen. Ich kann mir also keine Merkmale merken, für wenn ich diesen Weg noch einmal gehe.
Überquerungen sollen oft nicht an Kreuzungen gemacht werden sondern mittendrin. An einer Stelle sollte ich über ein Geländer klettern, um dann die Straße zu überqueren.
Da scheint die Berechnung der Routen echt noch nicht ausgereift zu sein.

Antworten